Umgang von Kindern mit den kritischen Lebensereignissen, Krankheit und Tod

Kursnummer: 218H16J26

Krankheit, Tod und Sterben unterliegen in unserer Gesellschaft einem stark verinnerlichten Tabu. Eine angemessene Auseinandersetzung ist kaum möglich, da diese Elemente des Lebens oft verdrängt, vermieden und verleugnet werden. Findet jedoch eine Konfrontation mit diesen Themen statt, werden Gedanken an die eigene Verletzlichkeit und Endlichkeit wach. Die Tabuisierung und Angst vor kritischen Lebensereignissen erschwert den Umgang und die Bewältigung dieser schwierigen Situation und belastet dann besonders die Kinder.

Veranstaltungsort: Aue, BSZ für Technik, R.-Breitscheid-Str. 27, Aula
Zeitraum: Donnerstag, 15.11.2018
Uhrzeit: 09:00 - 14:00
Wochentag(e): Donnerstag
   
Dauer: 1 Veranstaltung
Einheiten: 6
Kosten: 40,00 € (je Teilnehmer)
   
Max. Teilnehmer: 26
Dozent(en): Kirsten Fischer
Bitte beachten: pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegepersonen und weitere Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe


nur noch 2 Plätze